Albiflora-Orchideen in Rumänien

Die Vielfalt der Orchideen-Flora in Rumänien präsentieren Nora De Angelli und Dan Anghelescu in ihrem Buch The Orchids of Romania. Darin finden sich auch 21 Taxa mit Albiflora-Formen – vor allem in den Gattungen Anacamptis, Dactylorhiza und Orchis. Vier weiß blühende Orchideen werden als eigene Varietäten vorgestellt: Dactylorhiza fuchsii var. albiflora, Dactylorhiza incarnata var. albiflora, Dactylorhiza maculata var. albiflora und Epipactis palustris var. albiflora. Der Band ist reich bebildert, mit liebevoll ausgewählten Fotos, darunter etliche mit besuchenden oder bestäubenden Insekten. In Rumänien gebe es 71 Orchideenarten sowie 7 erst kürzlich entdeckte weitere Arten, schreiben die beiden Autoren, die Vater und Tochter sind. Etliche davon seien in umfangreichen Populationen vertreten, auch wenn es zahlreiche Gefährdungen gebe. Wir haben eine moralische Verpflichtung, diese wunderbaren und äußerst verletzlichen Planzen zu schützen, betonen Nora De Angelli und Dan Anghelescu.

Nora De Angelli hat mir auch Fotos von Albiflora-Orchideen in Rumänien geschickt, damit sie hier gezeigt werden können – vielen Dank dafür! Die ersten sind die von Dactylorhiza maculata subsp. transsilvanica, die für das Verstehen von Albflora-Orchideen zwischen spontanen Mutationen und den Wundern der Evolution besonders bedeutsam sind.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.