Neotinea “immaculata” auf Rhodos

Neotina maculata

In den Kiefernwäldern von Profitis Ilias (798 m) auf Rhodos blüht Neotinea maculata noch im April. Neben der verbreiteten Form mit purpurfarbenen Flecken auf den winzigen Blüten mit einer Lippenlänge von 3 bis 5 mm kommt dort auch eine rein weiß blühende Form vor, Lippe, Sepalen und Pedalen zeigen keinerlei Färbung. Auch die Blätter dieser Pflanzen sind ungefleckt – so dass sich der darauf bezogene Artname (maculatus – gefleckt) ins Gegenteil verkehrt, und die Pflanze als Neotinea “immaculata”, als ungefleckte Neotinea erscheint.

Von anderen Orchideenarten auf Rhodos ist Anacamptis pyramidalis häufiger in der Albflora-Form anzutreffen – was für diese Pflanze auch in anderen Regionen nicht ungewöhnlich ist.

Seltener als bei Anacamptis pyramidalis sind auf Rhodos weiß blühende Orchis anatolica. Auch die hellrosa Formen dieser schönen Orchidee sind nicht besonders häufig. Die Purpurfarbe der Blüten scheint zumindest auf Rhodos von hoher genetischer Stabilität zu sein.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.