Serapias ionica

description

Serapias ionica is with 5 to 20 cm rather short. The 4 to 8 linear-lanceolate leaves are green, in the upper part sometimes with a red hue. The stem carries 2 to 10 flowers with sepals and petals forming a helmet which is directed upwards or horizontally. The labellum is broad, the lateral lobes projecting from the hood.

Taxonomic discussion

The plant was first described by Helmut Baumann and Siegfried Künkele in 1988, the name was given by Erich Nelson. A synonym is Serapias neglecta ssp. ionica.

White colour of flowers

The flowers are normally reddish to purple. Given the fact that these plants are quite rare, the albiflora form is even more rare.

Habitat, bloom and distribution

Serapias ionica can be found on dry grassland. Bloom is from March to April. The species can only be found on the Ionian and Southern Dalmatian islands.

Beschreibung

Ionischer Zungenstendel

Serapias ionica ist mit 5 bis 20 Zentimetern relativ gedrungen. Sie hat vier bis acht lanzettförmige Blätter, die grün und im oberen Teil mitunter rot überlaufen sind. Der Stängel trägt zwei bis zehn Blüten. Sepalen und Petalen bilden einen Helm, der schräg nach oben oder waagrecht gerichtet ist. Die Lippe ist breit, die Seitenlappen treten aus dem Helm heraus.

Einordnung (Taxonomie)

Die Pflanze wurde 1988 von Helmut Baumann und Siegfried Künkele beschreiben, der Name geht auf Erich Nelson zurück. Als Synonym wird Serapias neglecta ssp. ionica verwendet.

Weiß blühende Form

Die Blüten sind in der Standardfärbung rötlich bis purpurrot. Da die Art ohnehin schon selten ist, ist die Albiflora-Form noch seltener.

Biotope, Blütezeit und Verbreitung

Serapias ionica wächst auf Kalkmagerrasen und blüht von März bis April. Das Verbreitungsgebiet ist auf die Ionischen und Süddalmatinischen Inseln beschränkt.