Epipactis palustris

description

Marsh Helleborine

The plant with a height of 15 to 50 cm has 6 to 8 leaves and a long inflorescence with 4 to 20 flowers. Those are rather big and wide open. The lateral sepals are bent downwards. The hypochil, i.e. the back part of the lip, is shaped like a bowl, the epichil, i.e. the front part of the lip, is rounded and has curled edges.

Taxonomic discussion

In 1753, Linné described the plant as Serapias helleborine var. palustris. Its present name was defined by the Austrian botanist Heinrich Johann Nepomuk von Crantz in his opus "Stirpium Austriacarum fasciculus" (1769).

White colour of flowers

The sepals have a red-brown colour, the pepals are mostly white with a touch of rose. The hypochil is white with red veins, the link to the white epichil has yellowish-orange dots. Plants without any red in the flowers have been described as lus. ochroleuca.

Habitat, bloom and distribution

Epipactis palustris is growing on wet grounds and in marshes , in large parts of Eurasia. It blooms from June to August.

Beschreibung

Sumpf-Stendelwurz

Die 15 bis 50 cm gro0e Pflanze hat 6 bis 8 Blätter und einen lang gestreckten Blütenstand mit 4 bis 20 Blüten. Diese sind relativ groß und weit geöffnet. Die seitlichen Sepalen sind nach unten geneigt. Das Hypochil, also die Hinterlippe, ist schüsselförmig, das Epichil, die Vorderlippe, ist gerundet und hat einen gewellten Rand.

Einordnung (Taxonomie)

Linné beschrieb die Pflanze 1753 als Serapias helleborine var. palustris. Der jetzt gültige Name wurde vom österreichischen Botaniker Heinrich Johann Nepomuk von Crantz in seinem Werk "Stirpium Austriacarum fasciculus" (1769) festgelegt.

Weiß blühende Form

Die Sepalen sind rötlich-braun unterlaufen, die Petalen sind meist weiß mit einem Hauch von Rosa. Das Hypochil ist weiß mit rötlicher Aderung, die Verbindung zum weißen Epichil hat gelb-orangene Flecken. Pflanzen ohne jedes Rot in der Blüte sind als lus. ochroleuca beschrieben worden.

Biotope, Blütezeit und Verbreitung

Epipactis palustris wächst in Feuchtgebieten und Sümpfen und ist in weiten Teilen von Europa und Asien verbreitet. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis August.