Dactylorhiza romana

description

Roman Orchid

Dactylorhiza romana is a rather small and slender plant with a height of up to 30 cm. The 3 to 9 leaves are unspotted. The cylindrical to conical inflorescence carries medium-sized flowers, each supported by a bract which is about as long as the flower. The spur is longer than the ovary and erect. Petals and the middle sepal form a small hood. The lateral sepals are erect. The three-lobed labellum is rounded with the lateral lobes reflexed.

Taxonomic discussion

The plant was first described by Francesco Antonio Sebastiani (1782-1821) in his opus "Romanorum plantarum fasciculus primus" (1813) as Orchis romana. In 1962 the Hungarian botanist Károly Rezsö Soó von Bere defined it as Dactylorhiza romana.

White colour of flowers

The flowers of Dactylorhiza romana are either yellow or - more rarely - reddish to violet. It might be assumed that the rare white-flowered form is the violet form devoid of anthocyanins.

Habitat, bloom and distribution

Dactylorhiza romana is growing in coniferous woods and on dry grasslands, up to 2000 m. Bloom is from Marche to June. It is distributed in the Central and Eastern Mediterranean regions.

Beschreibung

Römisches Knabenkraut

Dactylorhiza romana ist eine kleine und schlanke Pflanze, die bis zu 30 cm groß wird. Die 3 bis 9 Blätter sind ungefleckt. Der langgestreckte bis rundliche Blütenstand besteht aus mittelgroßen Blüten mit einem etwa ebenso großen Tragblatt. Der Sporn ist länger als der Fruchtknoten und aufwärts gerichtet. Petalen und das mittlere Sepal bilden einen kleinen Helm. Die seitlichen Sepalen sind nach oben gestreckt. Die dreigeteilte Lippe ist gerundet, die Seitenlappen sind zurückgebogen.

Einordnung (Taxonomie)

Die Pflanze wurde erstmals von Francesco Antonio Sebastiani (1782-1821) in seinem Werk "Romanorum plantarum fasciculus primus" (1813) als Orchis romana beschrieben. 1962 bestimmte sie der ungarische Botaniker Károly Rezsö Soó von Bere als Dactylorhiza romana.

Weiß blühende Form

Dactylorhiza romana blüht entweder gelb oder - seltener - rötlich-violett. Es kann vermutet werden, dass es sich bei der seltenen Albiflora-Form um die violett blühende Form ohne Anthocyanine handelt.

Biotope, Blütezeit und Verbreitung

Dactylorhiza romana wächst in Nadelwäldern und auf Magerrasen bis in 2000 m Höhe. Die Blütezeit erstreckt sich von März bis Juni. Die Pflanze ist im zentralen und östlichen Mittelmeerraum heimisch.