Anacamptis morio subsp. longicornu

description

In contrast to the main species Anacamptis morio ssp. morio, Anacamptis morio ssp. longicornu has a very long spur which is directed upwards. The lateral lobes of the labellum are longer and turned downwards. The middle lob is white with purple spots.

Taxonomic discussion

In 1798, Jean Louis Marie Poiret (1755-1834) defined the plant as Orchis longicornis. Hermann Knoche realized the relationship with morio and described the plant as Orchis morio ssp. longicornu in his Flora Balearica (1922). Richard M. Bateman and others put the plant to the genus Anacamptis, as Anacamptis longicornu. Finally, H. Kretzschmar, W.Eccarius and H. Dietrich changed this to Anacamptis morio ssp. longicornu.

White colour of flowers

The frequency of white flowering plants is probably the same as with Anacamptis morio ssp. morio.

Habitat, bloom and distribution

Anacamptis morio ssp. longicornu lives on dry grassland, meadows and pastures on calcareous soils, in Sicily, Sardinia and Northern Africa. Bloom is from February to May.

Beschreibung

Langsporniges Knabenkraut

Im Unterschied zur Hauptart Anacamptis morio ssp. morio hat Anacamptis morio ssp. longicornu einen sehr langen Sporn, der steil nach oben gerichtet ist. Die Seitenlappen der Lippe sind etwas länger und nach unten geklappt. Der Mittellappen ist weiß mit purpurfarbenen Punkten.

Einordnung (Taxonomie)

1798 bestimmt Jean Louis Marie Poiret (1755-1834) die Pflanze als Orchis longicornis. Hermann Knoche erkannte die Verwandtschaft mit morio und beschrieb die Pflanze als Orchis morio ssp. longicornu (Flora Balearica, 1922). Richard M. Bateman u.a. stellten die Art dann zur Gattung Anacamptis, zunächst als Anacamptis longicornu. Schließlich änderten H. Kretzschmar, W.Eccarius and H. Dietrich dies zu Anacamptis morio ssp. longicornu.

Weiß blühende Form

Die Häufigkeit weiß blühender Pflanzen ist vermutlich ebenso hoch wie bei Anacamptis morio ssp. morio.

Biotope, Blütezeit und Verbreitung

Anacamptis morio ssp. longicornu wächst auf trockenem Magerrasen und auf Weiden mit Kalkboden, auf Sizilien, Sardinien und in Nordafrika. Die Blüte erstreckt sich von Februar bis Mai.